Kunst aus Japan with Friends zu Gast im Teesalon Laifufu in München

Kunst aus Japan with Friends darf heute wieder einmal in einem tollen Geschäft zu Gast sein: im Laifufu in München Neuhausen. Das Laifufu ist erst vor Kurzem in neue Hände übergegangen, in die von Jin Kyoung Choi. Und damit sind in das Laifufu ganz neue – koreanische Einflüsse eingezogen. Natürlich geht es noch immer um Tee. Wo aber bisher überwiegend taiwanesische Oolongs zu den Spezialitäten zählten, ist nun auch eine große Auswahl an koreanischen Tees hinzugekommen.

Wer jetzt erst einmal stutzt, der hat schon recht. Wir sprechen hier nicht über Japan oder ein Geschäft mit ausschließlich japanischen Spezialitäten– hier lebt Korea. Und eben dies freut mich besonders. Denn ich bin jetzt einfach mal völlig unbescheiden und behaupte, dass Kunst aus Japan selbst in Korea Freunde gefunden hat.

Wie das geht? Ein Blick durch den Laden erklärt warum. Denn es ist nicht zu übersehen, dass das Laifufu mit schönen, hellen Räumen besticht. Dies ist ein Setting, wo japanische Kunst immer wirken kann. Ich würde sogar sagen, dass dieser Farbholzschnitt hier wie angegossen hängt.

 

 

 

 

 

 

 

Auch Kuniyoshi’s schlichter Druck im strengen Rahmen hängt gut auf dem weiß gekalkten Backstein.

Neben Tees und allem, was zum Teegenuss gehört, insbesondere exquisitem Teegeschirr, bietet das Laifufu auch kleine, nicht alltägliche Geschenke oder einfach ein wenig Inspiration. Wer genauer hinsieht, der wird auch künftig auf Kunst aus Japan stoßen. Ja, einige meiner Stücke gibt es nun auch in diesem wunderbaren Teesaloon. Dass die japanische Kunst hier einziehen durfte, liegt vielleicht auch daran, dass Frau Choi selbst viele Jahre in Japan gelebt und studiert hat und auch diese Kultur gut kennt.

 

 

 

 

 

 

 

Überhaupt- Kultur – vielleicht ist das generell das richtige neue Schlagwort für das Laifufu. Frau Choi ist Wissenschaftlerin und genau so näherte sie sich auch der Teekultur. Sie hat diese von und bei buddhistischen Mönchen gelernt – man könnte auch sagen – studiert. Mittelfristig sind daher auch Seminare zum Thema Tee und Buddhismus geplant.

Damit ist das Laifufu zu einem Laden für echte Teefans geworden, man könnte sogar sagen, für Teefreaks. Are you searching for a real sepcial thing? Das könnte doch der 10-jährigen weiße Tee sein, oder gerne auch 20- oder 30-jährige Tees. Gibt es hier alles, und natürlich auch grüne Tees aus Japan.

Mittlerweile gibt es auch einen Online-Shop.

Ich genieße vor allen Dingen die familiäre Atmosphäre und die Stimmung in diesen hellen und hübschen Räumen und – bin mit einer Schale Matcha sehr zufrieden.

 

Laifufu – Maillingerstraße 14 – (Eingang Blutenburgstraße) – 80636 München

Tel. 089 / 5506 9988

info@laifufu.de

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Gwendolin Dettweiler

    Die Bilder kommen an der strukturierten Wand toll zur Geltung. Muss ich mir unbedingt bald live ansehen!

    • Hallo Gwen,

      ja, komm gerne mal vorbei. Du wirst überrascht sein, was im Laifufu so alles hängt…

      Beste Grüße
      Evi

Schreibe einen Kommentar zu Gwendolin Dettweiler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.